20.12.2020

Neuzugang im Ortsverband

Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gab es gestern für die Fachgruppe Sprengen des OV Schorndorf. Der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) durfte von zwei Helfern im niedersächsischen Elze direkt beim Karosseriebauer Freytag, der den VW Bus an die Anforderungen des THW angepasst hatte, abholen. 

Nach einer ausgiebigen "Probefahrt" traf der MTW am Samstagnachmittag um Punkt 16.00 Uhr im Ortsverband ein. 

Konkret handelt es sich bei dem Fahrzeug um einen VW T 6.1 4motion mit 150 PS und einem zulässigen Gesamtgewicht von 3200 kg, der von der Firma Seikel für den Offroad-Einsatz modifiziert wurde. 

Der MTW bietet Sitzplätze für alle Angehörigen der Fachgruppe und stellt die erste Hälfte des neuen Transportkonzeptes dar. Statt der hintersten Sitzreihe hat er einen vergrößerten Laderaum, der eine Euro-Palette aufnehmen kann. Airline-Schienen ermöglichen eine schnelle und flexible Ladungssicherung.

Im kommenden Jahr soll er durch einen aktuell in der Entwicklung befindlichen Mehrzweckanhänger ergänzt werden, der den Großteil der Fachgruppenausstattung aufnehmen kann. 

Die aktuelle Pandemie zwang zwar leider zu einem sehr schlichten Empfang, hält das THW aber nicht davon ab weiter als einsatzbereiter und zuverlässiger Partner im Bevölkerungsschutz zur Verfügung zu stehen.   

Sobald die roten Überführungskennzeichen durch die offiziellen THW-Nummernschilder ersetzt wurden, steht der MTW dem OV Schorndorf für Einsätze zur Verfügung. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.