10.06.2017

Tiefbau im THW

Erde ausheben, Böschungen modellieren, Boden verdichten, Gelände vermessen, kurz: alles was beim Bau einer Behelfsstraße beherrscht werden muss übte die Fachgruppe Räumen des OV Schorndorf im letzten Ausbildungsdienst. 

Und so hatten die Fachhelfer ausreichend Gelegenheit den Umgang mit dem Bagger - im THW auch als Bergungsräumgerät bezeichnet - zu üben, ihre Kenntnisse in der Vermessungstechnik zu erweitern und auch auf handelsübliche Baumaschinen wie die Grabenwalze eingewiesen zu werden.

Endprodukt der Ausbildung war ein kleines Biotop. Mittels Tieflöffel und Böschungslöffel mußte hier feinfühlig das Gelände modelliert werden. Das ausgehobene Material wurde wieder als Uferböschung aufgeschüttet und mit einer Grabenwalze verdichtet. 

Im Einsatz beseitigt die Fachgruppe Räumen Hindernisse und Trümmer oder ebnet diese ein. Sie schafft Zu- und Abfahrtswege für die eigene Einheit und für andere Fachdienste, unterstützt das Vordringen zu Eingeschlossenen oder Verschütteten (durch Anheben, Zerkleinern oder Beseitigen großer Trümmer, Aushubarbeiten etc.) und führt unaufschiebbare Sicherungsarbeiten (Niederlegen, Einebnen) an einsturzgefährdeten Gebäude- oder Bauwerksteilen durch.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.